VergewaltigenEhefrauSperma schluckenMännlich / ältere FrauLesbenFiktionGruppensexSchwarzJungeSchule

Fiktion

Die Fantasie eines Psychiaters

Als Psychiater muss ich strenge Vertraulichkeit gegenüber meinen Patienten wahren. Ich musste diese Geschichte jedoch loswerden, und es ist eine, die ich meinen Colleges nicht anvertrauen konnte, also ändere ich die Namen, um die Unschuldigen zu schützen. Mein Thema ist ein junges Mädchen, das ich Candy nennen werde. Ich habe mich auf die Arbeit mit Jugendlichen spezialisiert, insbesondere in Fällen, in denen es um Sex geht. Als Mann arbeitete ich normalerweise mit Jungen, aber ich bekam einige Mädchen, die sich aus dem einen oder anderen Grund einfach wohler fühlten, mit einem Mann über Sex zu sprechen. Es war ein wenig ungewöhnlich...

350 Ansichten

Likes 0

Spiel ist aus

Spiel ist aus. Chris ging auf dem Teppich auf und ab. Getrieben von der Versuchung, zurückzugehen und seine Frau und ihren Geliebten zu beobachten, aber er tat es nicht, wissend, dass er definitiv von der Aktion ihres Schlafzimmers ausgeschlossen war, hörte er die Freudenschreie, die Seufzer und Geräusche von Sex, die aus dem Zimmer kamen Zimmer nur ein paar Meter und ein paar Türen von ihm entfernt war pure Qual. Der Fernseher spielte für sich selbst, unbeobachtet und unbeachtet, während sein geistiges Auge die Visionen von dem durchspielte, von dem er wusste, dass es dort vor sich ging. Jacquis Körper windet...

291 Ansichten

Likes 0

ETWAS NEUES_(0)

„Bist du bereit“, fragte Debbie ihre Freundin Maureen, als sie am Schreibtisch ihrer besten Freundin vorbeikam, „ich kann nicht noch eine Minute warten, ich bin kurz davor zu platzen!?!“ „Ich auch“, erwiderte Mo, während sie einem Bericht den letzten Schliff gab, um den Mr. Bently sie gebeten hatte, ihn vor seiner Reise nach New York am späteren Nachmittag vorzubereiten, „lass mich das einfach im Büro des Chefs abgeben, er war bei mir Fall den ganzen Morgen, um dies vor Mittag zu erledigen !!!” „Kein Problem“, antwortete Debbie, als sie sich auf den Weg zu Mr. Bentlys Büro machten, „sind deine voll...

316 Ansichten

Likes 0

Ehemalige Playboy-Playmates Teil 9: Tiffanies wahres Verlangen_(1)

Anmerkung des Autors: Dies ist die zweite Geschichte von Tiffanie, einer ehemaligen fiktiven Playboy-Spielgefährtin. Ihre erste ist interracial. Sie müssen das nicht lesen, wenn Sie nicht wollen, aber es genügt zu sagen, dass Tiffanie in Teil 3 dieser Serie Zeuge eines inzestuösen Aktes in ihrem Haus wurde, an dem ihre älteste Schwester Diane beteiligt war. Im Gegensatz zu Stephanie (die in Teil 3 ebenfalls Zeuge einer ähnlichen Tat wurde) brachte es Tiffanie durcheinander – und machte sie sogar verrückt. Sie versuchte ihr Bestes, um ihre inneren inzestuösen Wünsche zu vermeiden, indem sie sie mit dem Sperma schwarzer Männer ertränkte. Tiffanies erste...

290 Ansichten

Likes 0

Guter Nachbar 5

Ich hoffe, Sie haben die Teile 1 bis 4 gelesen, um eine bessere Vorstellung davon zu bekommen, was vor sich geht. Luke, Maureen, Jessie und Mike tauschen am frühen Weihnachtsmorgen Geschenke aus und bieten uns sich selbst als Bonusgeschenk an. Einer, würde ich sagen, hat Mike für eine Weile sprachlos gemacht. Mike und ich tauschten auch Geschenke aus, und dann sahen wir zu, wie die Mädchen beschlossen, den Dildo auszuprobieren. Sie saßen einander gegenüber und begannen sich zu küssen. Wie sie es taten, lehnte ich mich zurück und sah zu. Mike saß aufrecht und nahm den Anblick dieser beiden Schönheiten in...

375 Ansichten

Likes 0

Mike und Kate: Kapitel 1 – Poker Poker Night

Mike war den größten Teil seiner Kindheit in der Stadt aufgewachsen. Als er 14 war, war seine Familie in eine kleine Vorstadt gezogen, weit weg von der nächsten Stadt. Sein Vater war bei der Arbeit befördert worden, aber der Nachteil war, dass er sich in einer kleinen Stadt abseits der Hauptstadt befand. Seine Mutter war Lehrerin und sie fand leicht Arbeit an der örtlichen Grundschule. Er fand es schwierig, Freunde zu finden, da er auf seiner neuen High School war, aber schließlich fand er ein paar Freunde, Kate und Sophie. Aus irgendeinem Grund waren alle männlichen Schüler nicht daran interessiert, mit...

549 Ansichten

Likes 0

Die 120 Tage Sodom - 12 - Teil 1, DER ELFTE TAG

DER ELFTE TAG Sie standen an diesem Tag erst spät auf und gingen, nachdem sie von ihren Betten aufgestanden waren, ohne alle üblichen Zeremonien direkt zu Tisch. Der Kaffee, der von Giton, Hyacinthe, Augustine und Fanny serviert wurde, verlief weitgehend ereignislos, obwohl Durcet nicht ohne einige Fürze von Augustine auskommen konnte und der Duc sein tapferes Instrument zwischen Fannys Lippen stieß. Nun, da von der Begierde zu dem, was die Begierde verursacht, bei Persönlichkeiten wie unseren Helden immer nur ein Schritt ist, gingen sie unbeirrt auf ihre Selbstbefriedigung zu; Glücklicherweise war Augustine bereit, sie blies dem kleinen Finanzier eine beständige Brise...

355 Ansichten

Likes 0

Mein Neffe und mein Whirlpool - Teil 2

Lasst die Kommentare kommen, Leute, und ich werde weiter schreiben. Lassen Sie mich wissen, was Ihnen an ihnen gefällt. Teil 2 - Das nächste Level Nachdem ich mit Susan telefoniert hatte, fragte ich Mark, ob er bereit sei, reinzugehen und fernzusehen. Er sagte ja, also kletterten wir aus dem Whirlpool, wickelten uns ein paar Handtücher um die Hüften und trabten schnell hinein. Meine großen Brüste hüpften von einer Seite zur anderen, als wir hineinliefen. Mark sprang auf die Couch, und ich ließ mich neben ihn fallen und schaltete den Fernseher ein. Er krabbelte auf mich und ich öffnete mein Handtuch und...

424 Ansichten

Likes 0

Urlaub in Nizza - Kapitel 4 - Mutti trösten

„Was ist mit ihr auf dem Weg zur Kirche passiert?“ „Bist du blind oder einfach nur dumm?“ sagte Stacy. „Eine Frau zieht sich nicht so an, nur um eine Kirche zu besuchen. Sie war mit jemandem auf einer Verabredung.“ „Du wusstest, was sie tat, und hast nichts gesagt? Du hast mir nichts gesagt!?” Was hätte ich tun sollen? Halte sie auf!? Vielleicht stalken Sie sie aus!?” „Du sagst mir, sie hat sich den ganzen Scheiß über den Besuch einer alten Kirche ausgedacht, nur weil sie wusste, dass wir nicht mit ihr gegangen wären?!“ „Julian, hör auf zu schreien“, flüsterte sie. „Sie...

393 Ansichten

Likes 0

Rachels Schulden (Kapitel 3 – Die Vergangenheit und der Schmerz)_(0)

Der Samstag kam und ich hatte immer noch nichts von Rachel gehört. Ich war auch noch nicht bereit, sie für unser nächstes Stelldichein anzurufen. Ich wollte unbedingt. In der Zeit vor Rachel, seit ich das letzte Mal mit einer Frau zusammen war, schien mein Sexualtrieb erkaltet zu sein. Mit Rachel zusammen zu sein, hatte es wieder entfacht, es aus einem fast ruhenden Zustand in ein gewaltiges Inferno getrieben. Um meine Zeit abzuwarten, sah ich mir die Videos unserer früheren Begegnungen an. Sie war wirklich großartig. Sie hätte ein lausiger Fick sein können und es wäre trotzdem egal gewesen, ihr jugendlicher Körper...

359 Ansichten

Likes 0