Guter Nachbar 5

1.1KReport
Guter Nachbar 5

Ich hoffe, Sie haben die Teile 1 bis 4 gelesen, um eine bessere Vorstellung davon zu bekommen, was vor sich geht.



Luke, Maureen, Jessie und Mike tauschen am frühen Weihnachtsmorgen Geschenke aus und bieten uns sich selbst als Bonusgeschenk an. Einer, würde ich sagen, hat Mike für eine Weile sprachlos gemacht.




Mike und ich tauschten auch Geschenke aus, und dann sahen wir zu, wie die Mädchen beschlossen, den Dildo auszuprobieren. Sie saßen einander gegenüber und begannen sich zu küssen. Wie sie es taten, lehnte ich mich zurück und sah zu. Mike saß aufrecht und nahm den Anblick dieser beiden Schönheiten in sich auf, die heiß wurden.


Sie bearbeiteten beide das Spielzeug in sich und fingen an, hin und her zu schaukeln, sich die ganze Zeit küssend. Es dauerte nicht lange, bis sie beide anfingen zu kommen. Mike schüttelte ungläubig den Kopf. „Heilige Scheiße. Das ist so heiß.“


Ich stimmte ihm zu und sagte ihm, er solle sich zurücklehnen, weil ich bezweifle, dass sie fertig sind. Ich lag richtig. Die Mädchen nahmen dann das Spielzeug heraus und begannen mit 69, genau dort auf dem Boden.

Mo war oben und ihr Arsch war direkt auf uns gerichtet. Ich sah zu Mike hinüber und sah, dass sein Schwanz jetzt ziemlich hart war. Meine wuchs auch. Mike ist definitiv gesegnet, wenn es um Schwänze geht.


Die Mädels machten weiter. Sehr viel Stöhnen, und ich weiß, dass Mo einmal gekommen war, seit sie in dieser Position waren. Ich stand auf und ging auf sie zu und winkte Mike herüber. Er zögerte zuerst, kam dann und gesellte sich zu mir.


Ich flüsterte Mike zu: „Los, nimm Mo von hinten. Sie hat dich begehrt, seit du dieses Haus betreten hast.“ Er sah mich an: „Wirklich? Keine Scheiße?“


„Keine Scheiße, Kumpel. Es ist nur Sex zwischen besten Freunden. Genießen"


Er kniete sich hinter Mo und rieb seinen Schwanz an ihrem Schlitz. Ich konnte Jessie zu ihm sagen hören: „Das ist es, Babe, fülle ihre Muschi mit diesem wunderschönen Fleisch. Fick sie gut, als ob ich es wäre“


Sein Schwanz glitt in sie hinein und alles, was wir hörten, war: „Fuckkkkkkkkkkkkkkkkkkk Yeahhhhhhhhhhhhhh.

„Wurde auch Zeit, dass du mein Loch füllst.“ „Wir teilen hier alles, Mister, also genug davon, auf Eierschalen zu laufen. Fick Meeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee“


Mike tat wie ihm geheißen und fing an, sie hart zu ficken. Jessie schlüpfte darunter hervor und kam und stellte sich neben mich. Ihre Hand war im Nu auf meinem Schwanz und streichelte ihn in ihrem Rhythmus.


Jessie ging dann zu Mike hinüber, beugte sich ein wenig herunter und fing an, ihn zu küssen. „Fuck Baby, fühlt sich ihre Muschi nicht großartig an? Gott, du siehst so sexy und heiß aus, wie du sie fickst.“


Mike lächelte und sagte: „Warum ficken du und Luke dann nicht?“


Jessie brauchte keine weiteren Kommentare und ging auch auf die Knie, berührte Mo und sah Mike an. Ich stellte mich hinter sie und drang zum ersten Mal seit Ewigkeiten in sie ein.

Dabei beugte ich mich vor und küsste Mo. „Sehr frohe Weihnachten, Leute“, sagte Mo.


Jessie stöhnte: „Very Merry Fucking Christmas. Fuckkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkk”


Später an diesem Morgen, nach unserem kleinen Fickfest, sah ich Mike allein in der Küche. „Also, irgendwelche schlechten Gefühle wegen heute Morgen?“


Er kicherte: „Nein. Nicht wirklich. Zuerst war ich mir nicht sicher, bis du sagtest, mach weiter, und dann später, als Jess und ich wieder nach oben gingen und sie mich beinahe vergewaltigt hätte. Dann haben wir uns unterhalten und genau herausgefunden, wie sie darüber denkt.“


„Nur damit du es weißt, sie liebt euch beide sehr und sehnt sich danach, dass das passiert, seit ich zurück bin. Am Anfang war ich mir wirklich nicht sicher, wie ich reagieren würde. Aber dann ihr Gesicht zu sehen, als du in ihr warst, und die vollkommene Freude, die sie hatte, hat mich wirklich angemacht. Fügen Sie das mit der Frau hinzu, in der ich war, und Wow.


„Mo hat so etwas an sich, das ist sicher. Vertrauen Sie mir, als wir uns zum ersten Mal trafen, dachte ich sicher, dass sie mich für einen jüngeren Mann verlassen hätte. Aber je mehr Zeit wir zusammen verbrachten, desto mehr konnten wir es nicht ertragen, ohne einander zu sein. Ich nehme sogar jetzt diese Testosteron-Pillen, die Sie bei GNC bekommen können. Vertrauen Sie mir, sie funktionieren auch.“


„Aber wir waren immer offen in Bezug auf Sex. Ich würde ihr Vergnügen nie verweigern. Nicht von mir oder jemandem, mit dem sie es haben möchte. Solange sie zu mir nach Hause kommt und mich liebt. Sie war von Anfang an offen, was Jessie angeht, und wer ich bin, ihr dieses Vergnügen zu verweigern, und ich hoffe, Sie werden es auch nicht tun. Sie sind so nah und ich weiß, dass sie sich lieben. Also teilen wir.“


Mike lächelte: „Ja. Das konnte ich sehen, als sie sich küssten. Aber sie zusammen zu sehen, war eines der heißesten Dinge, die ich je gesehen habe. Ach ja, also weißt du es. Jess will, dass ich mir jetzt meinen Schwanz piercen lasse. Sie sagte, sie bekommt ihre Lippen gemacht. Ich muss zugeben, das fühlte sich so cool an.“


Ich lachte und sagte: „Hey, es ist nicht so schlimm. Die 3 Wochen ohne Sex sind scheiße, aber jetzt, wo wir wieder können, naja Scheiße, muss ich zugeben, hat es zugenommen, nicht nur Mos Orgasmen, sondern auch meine. Ich hätte nie gedacht, dass ich in einer Million Jahren so etwas tun würde.“


„Außerdem, wenn ihr beide jemals wieder spielen wollt, sind wir immer bereit, kein Wortspiel beabsichtigt.“


Mike lachte und sagte: „Das ist cool, aber ich überlasse Jessie die Kontrolle. Wenn sie auch will, dann bin ich dabei, aber vorerst nur mit euch beiden.“


„Nun, das kann ich verstehen. Aber wenn Sie jemals eine tolle Zeit erleben möchten, versuchen Sie es mit einem Dreier mit diesen beiden. Sie werden deinen Arsch tragen, unser Jarhead.“ Mike lachte und sagte, er solle besser gehen, sie würden gleich zu Besuch kommen, so wie wir auch.


Als Mo und ihr neues Auto zu ihrem Elternhaus fuhren, erzählte ich ihr von dem Gespräch mit Mike. Mo war erleichtert, dass Mike mit all dem einverstanden war.

Sie war ziemlich glücklich. "Toll. Weiß nur, Baby, du bist der einzige Mann, in den ich verliebt bin, und das wird sich nie ändern. Du bekommst das ganze Paket, wo die anderen nur das bekommen, was ich ihnen gebe, nämlich Sex, und nur Sex.“

Ich lächelte sie an und sagte: „Dasselbe gilt für mich, Babydoll, dasselbe gilt für mich.“


Jackie und John und die Kinder waren schon da und warteten auf uns. Ich hatte schon das Gefühl, dass wir mit Fragen und dann mit Oohs und Awings überhäuft werden würden. John und Bob gratulierten mir und wollten sich dann den SUV ansehen. Typisch Jungs.


Jackie umarmte mich lange und drückte ihre Brüste fest an mich. Jackie ist ein Hingucker, das ist sicher. Gleiche Größe wie Mo, wiegt aber etwa 120 Pfund und hat schwarze Haare, zu Mos roten. Jackie ist Läuferin und steht auch auf Kickboxen, und ihre Brüste sind kleiner als die von Mo, aber alles andere als flach.


Sie flüsterte mir ins Ohr: „Kümmere dich um meine kleine Schwester, oder du antwortest mir. Gib ihr alles, was sie will und braucht, und du wirst ein glücklicher Mann sein.“


Beim Abendessen ging es natürlich darum, wann wir uns verabreden werden, und wir sagten beide später im kommenden Jahr. Aber darüber haben wir noch nicht wirklich gesprochen. Mo hat Jackie gebeten, für sie als Matrone of Honor einzustehen.

Ich dachte, sie würde Jess dafür haben, aber das ergab Sinn. Ich wusste, dass dies eine große Hochzeit werden würde. Huch. Ich trete einfach zurück und lasse es geschehen. Mein Ex und ich haben es vor einem Richter getan.


Es ging jetzt gegen 19 Uhr los und wir beschlossen, uns auf den Weg zu machen. Mo hatte vorhin mit Sarah geschrieben und geplant, heute Abend dort vorbeizuschauen. Nur Geschenke auszutauschen ist alles. Ich schätze, sie waren heute bei ihren beiden Eltern, also schätze ich, dass sie auch müde sein würden.


Auf dem Weg dorthin erzählte mir Mo, dass Jess und Mike für ein paar Tage nach North Carolina in der Nähe seiner alten Basis fahren würden, um sie über Neujahr mit Freunden zu besuchen. Ich sagte großartig. Mal sehen, ob die beiden dieses Mal zu uns nach Hause kommen wollen, vor allem, wenn sie den Whirlpool vorher fertig bekommen können.


Es war ein guter Zeitpunkt, denn Brad und Sarah waren gerade dabei, ihre Tür aufzuschließen, um hineinzugehen, als wir hereinkamen. Sie warteten darauf, dass wir hineingingen. Als wir drinnen waren, gingen wir in ihr Wohnzimmer und Brad schaltete das Licht ein.


Sara strahlte und griff nach Mos Hand und schaute auf den Ring und kreischte, wie es Mädchen tun. Brad gratulierte mir und Sarah und Mo küssten mich, dann küsste mich Sarah, auch ein bisschen leidenschaftlich. Mo tat dasselbe auch mit Brad. Ich musste zugeben, dass ich, als ihre Zunge in meinen Mund eindrang, daran dachte, sie auszuziehen und direkt auf dem Boden zu ficken, aber zum Glück unterbrach sie den Kuss und sagte: „Lass uns etwas Wein holen und auf das frisch verlobte Paar anstoßen.“


Wir stießen an und öffneten dann Geschenke. Eine Kiste Wein von uns und eine 100-Dollar-Geschenkkarte für ihr Lieblingsrestaurant. Sie haben uns einen Geschenkkorb mit Wein, Käse und Fleisch sowie eine Restaurant-Geschenkkarte besorgt. Nichts Besonderes, aber nachdenklich, wie Sie es mit allen Freunden tun würden.


Sarah fragte dann: „Irgendein Datum schon festgelegt?“ Wir antworteten beide gleichzeitig mit Nein und lachten dann. Dann sagte Mo zu ihnen: „Aber wenn wir das tun, wirst du einer der Ersten sein, der es erfährt, und wir möchten, dass ihr zwei an der Party teilnehmt.“


Sarahs Mund stand offen. "Wirklich? Aber ich bin sicher, Sie haben wahrscheinlich engere Freunde als wir.“


"Nein. Wir wollen euch beide wirklich dabei haben. Ich denke, dass Sie in dieser kurzen Zeit wissen, wann Sie gute Freunde haben, die Sie respektieren und sogar lieben, und Sie beide sind es, besonders in dem, was wir mit Ihnen beiden geteilt haben.


Wieder begann das Küssen und Brad sagte, es wäre ihnen eine Ehre. Ich sollte hier sagen, dass beide Mädchen sehr geschmackvolle Kleider trugen, nicht wie die, die sie bei unserem ersten Treffen trugen. Ich wusste, dass Mo auch einen schwarzen Tanga trug. Sie trägt nur Tangas oder gar nichts.


Also sagte Mo ihr, dass ihre Schwester die Ehrenmatrone sein würde und ihr Ehemann John als Trauzeuge dienen würde. Jessie und Mike waren auch auf der Party, aber das war es auch schon.


Sarah sagte, dass dies das erste Mal sei, dass sie jemals auf einer Hochzeitsfeier sei, dasselbe gilt für Brad. Deshalb waren wir wirklich froh, dass wir sie gebeten haben, ein Teil davon zu sein. Dann drehte sich das Gespräch jetzt um die Flitterwochen. Wir haben beide gesagt, dass wir keine Ahnung haben.


Sarah sprach: „Nun, nimm bitte einen. Wir sind nie auf eine gegangen. Wir hatten damals einfach kein Geld, aber heute bedauern wir, dass wir es nie hatten. Auch wenn es nur für ein paar Tage in einem Motel auf der anderen Seite von Pittsburgh ist.“


Wir lachten alle und ich fragte sie: „Ihr macht etwas an Silvester? Wenn nicht, dann komm zu mir und Mo in unser Haus, und wir läuten das neue Jahr zusammen ein.“


Brad nickte und dann sagte Sarah: „Super, wir sind auf jeden Fall dabei. Wer kommt noch?"


„Nur wir 4.“ sagte Mo. „Bring auch ein paar Klamotten mit, damit du auch bei uns übernachten kannst. Jess und Mike werden nicht in der Stadt sein, also haben wir das ganze Haus für uns“, und zwinkerte ihnen zu.


„MMMMMMMMM. Brad, ich glaube, unsere netten Freunde hier wollen das neue Jahr richtig einläuten. Habt ihr ein Zustellbett für uns?“


Ich mischte mich ein: „Nö. Sie werden unser Bett sehr bequem für Sie beide finden, wenn Sie es wünschen.“


„Oh La La. Ich finde das sehr entgegenkommend Lucas. Wie wär's mit dir Schatz?“ Brad lächelte nur und stimmte ihr zu.


„Apropos Muschi und Schwanz, lass mich sehen, wie ihr beide heilt. Ich nehme an, Sie beide haben Ihre Sexapades wieder aufgenommen?“


Mo kicherte und sagte: „Oh ja. Die andere Nacht. Wow, ist das fantastisch. Ich kann jetzt nicht genug von ihm bekommen und ich weiß, dass er meine Hengste auch liebt. Es scheint, als würde er mehr abspritzen als je zuvor und ich komme jetzt auch sehr schnell.“


„Das Tolle an den Piercings ist, dass sie das sexuelle Erlebnis enorm steigern.“


Dann drückte Sara Mo zurück und spreizte ihre Beine, nahm dann ihr Telefon heraus und schaltete die Taschenlampen-App ein. Sie untersuchte ihre Muschi genau und sagte ihr, dass sie gut geheilt war, und küsste und leckte sie dann.


"Jetzt peitsche den Schwanz raus, damit ich dich untersuchen kann." Das tat ich und sie sah sich um und sagte, es sehe auch gut aus. Dann küsste sie den Kopf und saugte mich langsam ein. Verdammt, ich liebe ihre Lippen auf mir. Ich war nur halb hart und sie ließ es aus ihrem Mund platzen..


Mo stand dann auf und sagte, dass wir besser gehen sollten. Einige von uns müssen morgen arbeiten. Ich nicht. Ich habe Zeit gespart, damit ich diese Woche frei haben konnte. Sie fragten dann, was sie NY Eve mitbringen könnten.


„Nichts, außer dieser süßen Muschi und seinem wunderschönen Schwanz. Wir werden gegen 8 zu Abend essen, dann zeigen wir dir unsere Überraschung.“ sagte Mo.


„Ohhhhhhhhhh, ich mag Überraschungen. Hoffentlich geht es darum, nackt zu sein. Wir werden aber auf jeden Fall etwas Rauch mitbringen.“ antwortete Sara.


„Wie es hier allgemein üblich ist. Die Kleidung zieht sich aus, sobald sie in der Tür ist, also wird es definitiv passieren, nackt zu sein“, sagte Mo.


Wir küssten uns und verließen dann das Haus und gingen nach Hause. Während wir fuhren, sagte Mo: „Ich verehre diese beiden wirklich, Honey.“ "Ich auch, Liebster. Ich kann sagen, dass Sarah es einfach liebt, mit uns befreundet zu sein, genau wie Brad.“


Mo kicherte: „Lass uns nach Hause gehen. Sarah hat mich geil gemacht, also braucht deine zukünftige Frau etwas Liebe, Big Time.“


****************************************************

Zwei Tage später wurde der Whirlpool geliefert und aufgebaut. Wir mussten den Handlauf für die Kellertreppe herunternehmen, damit sie ihn in den Keller bringen konnten. Es dauerte fast 6 Stunden, bis sie es zusammengebaut und aufgebaut hatten.

Sie sagten mir, ich müsste eine Entlüftung einbauen lassen, sonst wäre die Luftfeuchtigkeit in diesem Raum ziemlich hoch. Sie sagten auch, wir könnten es am nächsten Tag benutzen, nachdem das Wasser aufgewärmt war.


Mike half mir später am Abend, eine Entlüftungsleitung dorthin zu führen, wo sich die Waschmaschine und der Trockner befanden, und mit dem Trockner zu entlüften. Maureen war so aufgeregt, als sie nach Hause kam und die Wanne drin war. Sie war deprimiert, als ich ihr sagte, dass wir diesen Abend nicht benutzen könnten.


Am nächsten Abend beschlossen wir vier, es auszuprobieren. Wir haben nicht getauscht oder so, aber wir haben mit unseren jeweiligen Partnern gespielt. Wir hatten beide Mädchen auf dem Sims und aßen sie und fickten sie dann gut. Eines ist uns aufgefallen. Ficke nicht wie wilde Teenager, sonst schwappt das Wasser über den ganzen Boden. Gott sei Dank war es jetzt ein Zementboden, der in einen Bodenablauf vor der Tür abfließen würde.


Als wir uns dann entspannten, erzählte uns Jessie, dass Mike und sie ein Haus kaufen wollten. Nicht, dass sie dort nicht gerne lebten, aber sie hatten das Gefühl, dass sie eine eigene Wohnung brauchten.

Wir stimmten ihnen zu und ich sagte ihnen, wenn sie Hilfe brauchen, fragen Sie einfach und ich würde sehen, was ich tun könnte. Mike hatte einen ziemlich guten Job als Sicherheitschef bei einer Firma ergattert, die für das Verteidigungsministerium arbeitete.


Am nächsten Abend kam Jessie nach Hause und sah Mo und gab ihr eine Tablettenflasche und sagte ihr, sie solle es genießen. Ich sah sie fragend an. Sie kam vorbei und zeigte mir, was in der Flasche war. Darin 2 Colafelsen. Scheisse. Da geht es um viel Geld.


"Ich kenne. Aber ich möchte nur den morgigen Abend zu etwas Besonderem für uns machen. Beides verbrauchen wir aber nicht. Die andere für eine andere Zeit für dich und mich. Ich möchte das nicht zur Gewohnheit machen.“ Sie sagte.


„Ich möchte auch nicht, dass wir süchtig werden. Einmal in einem blauen Mond ist in Ordnung, aber das war’s, Baby. Wir beginnen ein großartiges Leben zusammen.“


Als ich später im Bett lag, überraschte mich Mo, als sie fragte: „Weißt du, wenn wir unsere Flitterwochen verbringen, warum bitten wir nicht Brad und Sarah, sich uns anzuschließen? Wir werden getrennte Zimmer bekommen und so, aber ich wette, es würde uns allen Spaß machen, und sie hatten nie eins.“


„Wenn du das auch wirklich willst, dann bin ich dafür. Wir müssen uns nur etwas Cooles zum Mitnehmen aussuchen. Vielleicht eine Kreuzfahrt oder so etwas.“


„MMMMMMMMM. Ich mag, wie du denkst, Schatz.“


Mike und Jessie gingen am nächsten Morgen. Mike schätzte, dass es je nach Verkehr 8 Stunden dauerte, um dorthin zu gelangen. Mo musste bis Mittag arbeiten, hatte dann aber bis zum darauffolgenden Montag frei.

Während sie arbeitete, ging ich in den Laden und kaufte unser Abendessen. Ein erstklassiger Rippenbraten. Alles andere hatten wir bereits zu Hause. Eine gute Mahlzeit würde dabei helfen, unser Bedürfnis nach allem, was wir an diesem Abend vorhatten, zu stillen. Das einzige, was ich wollte, war in Mo zu sein, wenn die Uhr Mitternacht schlug.


Brad und Sarah tauchten gegen 7:30 Uhr auf. Sie brachten einen Kuchen mit, zusammen mit Bier und Wein. Und getreu unserem Wort zogen wir uns alle aus, sobald sie hereinkamen. Es war keine große Sache, sie nackt zu sehen, und wir fühlten uns alle wohl damit, so zu sein. Natürlich habe ich eine Schürze übergezogen, als ich den Braten fertig gemacht habe.


Das Abendessen war ein voller Erfolg. Wir hatten alle eine tolle Zeit, drehten einfach die Scheiße und Sarah erzählte einige der Geschichten aus dem Sexshop und einige der Perversen, die dort reinkommen. Sie hat uns ein paar Mal genäht.


„Wie oft werden Sie von einem Kunden angesprochen?“ Ich fragte. "Täglich. Aber ich verspotte sie nur und ignoriere das meiste.“


„Ich bin froh, dass wir dich damals nicht getroffen haben. Ich mag die lächelnde Sarah.“ Ich sagte. „Hättest du mich angemacht, dann garantiere ich dir, dass wir nicht hier mit euch beiden sitzen würden. Also bin ich, und Brad auch, wirklich froh, dass du das nicht getan hast.“


Sarah hob ihr Glas. „Ich spreche für uns beide, wenn ich Ihnen sage, dass wir Ihre Freundschaft mehr schätzen, als Sie jemals wissen werden, und dass wir Sie aufrichtig lieben. Es hat vielleicht als Sex-Freunde angefangen, aber ich kann ehrlich sagen, dass es für uns beide zu etwas Größerem, Sinnvollem und Liebevollem geworden ist.“


Ich konnte eine Träne in Mos Augen sehen und sie sprach. „Ich kann euch auch sagen, dass wir euch auch schätzen und lieben. Es ist definitiv auch mehr als nur Sex zwischen uns geworden, und wir sind so glücklich, Sie als Freunde und Liebhaber zu haben. Ich kann mir keinen besseren Weg vorstellen, Silvester zu verbringen, als mit zwei unserer besten Freunde.“


Wir stießen alle an und tranken. Sarah schlug dann vor, dass wir vom Abendessen aufräumen. Wir vier brauchten nur etwa 15 Minuten, um alles zu waschen und wegzuräumen. Wir gaben ihnen dann eine Tour durch das Haus, außer unten, das haben wir uns für später aufgehoben. Wir zeigten ihnen, was wir zu Weihnachten bekommen haben, und Sarahs Augen leuchteten auf, als sie den Doppeldildo sah, den Mo sich von weit hinten unter dem Baum herausgeschlängelt hatte.


"Hey. Ich glaube, ich habe das vor ein paar Wochen an diese Frau verkauft. Blond, groß, auch sehr hübsch. Sie hat mich auch abgecheckt.“


Mo lachte und sagte, das sei Jessie. Und ja, sie hat dich auch abgecheckt. Mo sagte ihr, dass Jessie sie bald besuchen würde, um sich auch ihre Nieten in die Lippen stecken zu lassen. Mo bezahlte dafür. Ihr Geschenk an Jessie.


„Ich verlange weder von ihr noch von Ihnen, das zu tun. Wofür sind Freunde." rief Sara aus.


Es ging jetzt auf 22 Uhr zu, und ich schlug vor, dass wir nach unten in den Freizeitraum gehen und ein bisschen Billard spielen. Aber bevor wir gingen, schlug Mo vor, zuerst in unser Schlafzimmer zu gehen. Sarah griff bereits nach ihrer Handtasche und zog ihr Gras heraus.


Sie kamen ins Zimmer und Sarah sagte: „Nettes Bett, Jungs. 4 von uns passen gut auf dieses Mammut.“ Dann lenkte Mo ihre Aufmerksamkeit auf den einen Nachttisch, wo sie 4 Leinen mit einem Strohhalm aufgestellt hatte.


„Ich bin mir nicht sicher, ob ihr mitmachen wolltet oder nicht, aber ich habe es riskiert.“


Sarah sah Brad an und er sagte: „Sicher. Wir gehen heute Nacht nirgendwo hin. Gott, es ist eine Ewigkeit her für uns.“


Sarah und Brad haben jeweils eine Zeile geschrieben, ebenso wie Mo und dann ich. Verdammt, der Scheiß brennt. Sarah kicherte und sagte: „Hoffentlich könnt ihr heute Nacht durchhalten. Dieses Zeug macht mich die ganze Nacht und bis weit in den Morgen hinein super geil.“


Mo kicherte und sagte: „Ich weiß, was du meinst. Ich werde super aufgeladen. Also Brad, du solltest später besser bereit sein, dieses Loch zu füllen und es hart zu ficken, Baby. Ich werde deinen wunderschönen Schwanz sehr wund machen.“


Ich schüttelte nur den Kopf und sagte dann: „Eine Regel heute Abend. Kurz vor Mitternacht sind wir in unserem eigenen Ehepartner. Ich möchte das neue Jahr mit meiner schönen, baldigen Frau begrüßen.“


Alle stimmten zu und wir gingen in den Keller. Ich sorgte mit Brads Hilfe dafür, Wein und Bier mitzubringen, während die Mädchen sich ein paar Gläser schnappten.

Der Aufenthaltsraum mit Billardtisch, Flachbildschirm und Sofas gefiel ihnen sehr gut. Sarah zündete sich dann einen Joint an und reichte ihn herum. In für einen Penny, in für ein Pfund heute Abend.


Wir haben ein bisschen Billard gedreht. Mädchen gegen Jungs. Mo ist eigentlich ziemlich gut, und Sarah auch. Sie betrügen auch. Während wir schossen, fingen sie an zu knutschen oder rieben ihre Titten an uns, während wir einen Schuss ausrichteten. Einmal spielte Sarah mit meinem Schwanz, was mich dazu brachte, an der Aufnahme zu kratzen.


Es war ungefähr Viertel vor 11, als ich sagte, lass uns dir unsere Überraschung zeigen. Wir gingen mit ihnen zu unserem neuen Spielzimmer und öffneten die Tür. Sarah schrillte hoch und sagte. „Verdammt genial“. Mo erzählte ihnen weiter, dass es ein Weihnachtsgeschenk sei, und hatte das Glück, es diese Woche installieren zu lassen.


Die Mädchen steigen die Treppe hinauf, die ich gemacht habe, um hineinzukommen. Dann schlossen sich Brad und ich ihnen an. Es fühlte sich auch großartig an. Mo saß neben Brad und Sarah und ich ihnen gegenüber. Mo fing an, Brad zu streicheln, und Sarah tat es mit mir. Sarah lehnte sich an mich, küsste mich auf die Wange und sagte: „Fuck. Ich kann es kaum erwarten, diesen Schwanz heute Abend in meine heiße Fotze zu bekommen.“


Sagte Mo dann. „Brad und Sarah, wir würden gerne wissen, ob Sie uns auf unserer Hochzeitsreise begleiten würden? Wir denken, dass es Spaß machen würde, mit zwei ganz besonderen Menschen in unserem Leben zusammen zu sein. Bitte sagen Sie, dass Sie es tun werden.“


„Oh Gott, Maureen. Das wird eine besondere Zeit für dich und Luke sein. Da wollen wir uns nicht einmischen.“


„Blödsinn. Du wärst es nicht. Höllenglöcken. Luke und ich werden uns trotzdem lieben, also wirst du uns nicht stören. Wir lieben euch und wir wollen euch bei uns haben, damit wir alle zusammen Flitterwochen genießen können, da ihr beide noch nie eine hattet.“


Brad sprach dann: „Wohin sollen wir gehen?“ Dann sagte ich: „Wir dachten an eine Kreuzfahrt. Planen wir es also für September oder Oktober ein.

Es könnte manche Leute ein bisschen verrückt machen, herauszufinden, wer mit wem zusammen ist, wenn wir tanzen und essen gehen.“


Maureen sagte dann: „Genug geredet, lasst uns feiern. Sie beide, da Sie unser Gast sind, setzen Sie sich hier auf und lassen Sie sich jetzt noch besser fühlen.“


Brad und Sarah setzten sich auf den Rand, als hätten sie uns das erste Mal mit ihnen gemacht. Mo küsste Sarah leidenschaftlich, tauchte dann direkt in ihre Muschi ein und fing an, sie zu essen. Brad küsste Sarah, also schnappte ich mir seinen harten Schwanz und fing an, ihn zu streicheln, dann beugte ich mich hinunter und nahm ihn in meinen Mund. Als ich an seinem Schwanz lutschte, fraß Mo die Hölle aus Sarah heraus.


„Oh ja Mo, lutsche diese Muschi. Bring mich zum Kommen, Baby, bring mich zum Kommenmmmmmmmmmmmm. Fuckkkkkkkkkkkkkkkk”


Nach ein paar Minuten tauschten Mo und ich die Plätze. Sie verschlang jetzt Brads pochenden Schwanz und ich machte mich an Sarahs Muschi.


„Oh Gott Mo, lutsche diesen Schwanz Baby. Du saugst so gut.“ Brad stöhnte auf. Sarah stöhnte jetzt lauter, was bei jedem Zungenlecken geschah. Ich spreizte ihre Lippen jetzt weit und steckte meine Zunge tief hinein und steckte einen Finger in ihren Arsch.


„Fuckkkkkkkkkkkkkkk. Das ist es. Genau da. Zunge fick meine Fotze.“

Gott, wie ich mir wünschte, wir wären jetzt auf einem Bett, damit ich einfach meinen Schwanz in ihre heiße Muschi rammen und sie hart ficken könnte.


Ich konnte hören, wie Mo Brads Schwanz jetzt hart lutschte und das meiste davon nahm, während sie an seinem langen Glied auf und ab ging. Mo ist ein großartiger Schwanzlutscher und liebt es wirklich, es zu tun. Brad stöhnte ebenfalls vor Vergnügen. Ich konnte spüren, wie Sarah anfing, Gänsehaut auf ihrer Haut zu bekommen, und ihr Körper sich an mir anspannte, also klammerte ich mich an ihre Klitoris und fing an, daran zu saugen.


„Du Fuckerrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr. Fuck Fuck Fuck, Cummmmmmmmminggggggggggggggggg“, schrie sie und begann hart zu kommen. Ich leckte so schnell ich konnte, um jeden Tropfen ihres süßen Nektars aufzufangen. Saras ist nur ein bisschen süßer als Mos, wenn sie abspritzen, und ich liebe Frauensäfte.


Sarah drückte meinen Kopf weg, als sie von ihrem Orgasmus herunterkam. „Lass mich ausruhen Liebling.“, sagte sie. Mo verlangsamte ihren Blowjob für Brad. Er und ich sind uns darin ähnlich, dass es schwer ist, eine Ladung zu blasen, wenn man so high ist. Also ließ Mo es aus ihrem Mund platzen und küsste es dann überall. Dann rutschte sie hoch, um Brad leidenschaftlich zu küssen.


Ich stand jetzt zwischen Sarahs Beinen und wir küssten uns auch. Ihre Zunge schlängelte sich fieberhaft in meinen Mund und unsere Zungen tanzten. Ich musste wirklich bald in eine dieser feinen Damen einsteigen.


"Verdammt. Ihr zwei seid erstaunliche Oralspezialisten. Ihr könnt mich jederzeit, überall oder wie auch immer essen, wenn ihr wollt.“ Sagte Sara.


Ich schaute auf meine Uhr und sah, dass es 20 Minuten vor Mitternacht war. Ich schlage vor, wir sammeln unsere Leckereien und gehen ins Schlafzimmer und sehen zu, wie der Ball fällt, und mit etwas Glück kommen wir auch, wenn es 12 schlägt. Also stiegen wir aus, trockneten uns ab, sammelten all unsere Sachen und gingen die Treppe hinauf.

Als wir von der Küche zum Familienzimmer gingen, schaltete ich das Licht aus, nur für den Fall. Wir brauchen jetzt keine ungebetenen Gäste.


Als ich ins Zimmer kam, bereiteten sich Brad und Sarah gerade darauf vor, Liebe zu machen. Ich sah, wie Brad in Sarah eindrang und ich hörte lautes Stöhnen von beiden. Mo hatte bereits den Fernseher mit einem der Kanäle eingeschaltet, die Time Square zeigen, aber die Lautstärke war niedrig. Sie hatte auch gerade eine unserer Nachttischlampen an.


Ich legte mich aufs Bett und Mo lächelte, als sie ihre Beine für mich spreizte. „Komm Baby, mach Liebe mit mir und läute das neue Jahr richtig ein.“ Wir haben damals alle angefangen, Liebe zu machen.

Mein Mund war an Mos Mund befestigt und unsere Zungen erkundeten abwechselnd den Mund des anderen. Wir hörten den Fernseher sagen, eine Minute zu gehen, also schlang die Mädchen ihre Beine um uns und wir fingen an, schneller zu pumpen. Alle vier von uns grunzten und stöhnten.


Die Haut klatschte jetzt von beiden Paaren, als Mitternacht näher rückte. Mos Beine waren jetzt wie ein Schraubstockgriff um meine Taille und ihre Muschi packte mich jetzt fester, also war sie bereit zu kommen, und meine Eier stiegen und dieses prickelnde Gefühl begann.

Dann hörten wir frohes neues Jahr und Mo fing an zu kommen. Sarah war die nächste, als sie hörte, wie Mo losgelassen wurde, und ich begann, in Mos heiße Box zu pumpen. Brad war ein paar Sekunden nach mir, aber es fühlte sich großartig an, all dieses Sperma in Mos samtweiche Muschi zu schießen.


Wir vier liegen dann einfach da, keuchen und halten unsere Kumpel fest. Dann küsste ich Mo und sagte frohes neues Jahr und ich liebe dich Baby. Sie küsste mich und sagte dasselbe. Brad und Sarah tauschten auch Küsse und Gefühle aus.


Brad und ich knieten uns beide auf unsere Hüften, und die Mädchen setzten sich auf. Mo und Sarah küssten sich dann einen langen leidenschaftlichen Kuss. Brad und ich gaben uns die Hand, aber dann beugte er sich vor und küsste mich direkt auf die Lippen und sagte mir ein frohes neues Jahr.

Das hat mich ein wenig aus der Fassung gebracht, aber was soll's, wir haben uns gegenseitig die Schwänze gelutscht, also was ist in einem Kuss. Mo ging zu Brad und küsste ihn, und Sarah küsste mich. Beide Frauen küssten uns heiß. Sie waren noch lange nicht fertig für die Nacht. Ich stand auf und ging ins Badezimmer, wo ich einen dieser kleinen Kühlschränke habe, wie es ein Schlafsaal hätte, und holte uns allen Wasser.


Sarah kicherte und sagte dann: „Das war absolut das beste Silvester, an dem ich je teilgenommen habe. Sollen wir daraus eine Tradition machen?“ Mo sagte schnell: „Oh ja. Wie könnte man es besser verbringen, als mit seinen besten Freunden und dabei noch extrem intim zu sein.“


Wir waren uns alle einig, dass wir dies zur Tradition machen sollten. Nur wir vier. Jährlich wechselnde Häuser, oder vielleicht zusammen weggehen und es trotzdem genießen. Mo stand auf und fragte, ob wir uns alle einer anderen Linie gewachsen fühlten. Wir waren uns alle einig, dass wir es getan haben.


"Gut. Ich möchte jetzt wirklich ein Pornostar werden. Ich war heute Abend so ein gutes Mädchen, jetzt ist es an der Zeit, loszulassen. Sarah mischte sich ein: „Ich bin jetzt dafür, eine Schlampe zu sein. Irgendwann möchte ich DP mit euch ausprobieren. Luke, du musst aber in meiner Muschi sein, da du den Hengst noch nicht herausnehmen kannst. Wir können mit diesen Hengsten in euch keinen Analsex machen, sie könnten etwas drinnen zerreißen.“


Mo und Brad waren jetzt in einer 69er-Position und fraßen sich gegenseitig. Sarah und ich sahen nur eine Minute lang zu, bevor sie mich nach unten drückte und ihr Bein über meinen Kopf schwang und sich auf mein Gesicht setzte. Scheiße. Ich dachte. Ich liebe es, ihre Fotze zu essen.


Als Sarah meinen Schwanz lutschte und leckte, stellte ich sicher, dass ich mich wirklich gut um ihre Muschi kümmerte, die extrem nass war und von ihrem Sperma und Brads tropfte. Wenn ich nicht ihre Muschi mit der Zunge fickte, fickte ich ihren Arsch mit meiner Zunge. Jedes Mal, wenn meine Zunge in ihren Arsch eindrang, drückte sie fester auf mein Gesicht und saugte meinen Schwanz wie ein Vakuum.


Nachdem sie zweimal in meinen Mund gespritzt hatte, stieg Sarah von mir ab, positionierte sich dann neu, um mich anzusehen, und senkte ihre Muschi über meinen Schwanz. Sobald der Kopf drin war, lächelte sie auf mich herunter und stürzte dann hart nach unten, bis ich so tief wie möglich begraben war.


"Scheiße. Ich habe den ganzen Tag darauf gewartet, dies in mir zu spüren. Der Nieten macht es auch noch schöner. Fick mich, Luke, fick mich jetzt gut.“


Ich war in das, was Sarah und ich getan hatten, verloren gewesen, als ich bemerkte, dass Mo auch auf Brad ritt. Reiten ist Mos bevorzugte Art, es zu tun, es sei denn, sie will es wirklich hart, dann will sie, dass ihre Beine über meinen Armen oder Schultern liegen und ich sie so hart wie möglich bumse.


„Das ist es, Brad, füll mich mit diesem großen Schwanz. Sauge fester an meinen Nippeln. Fuckkkkkkkkkkkkkk.“ Mo ließ Brad wissen, was sie wollte.


Als die Mädchen uns fickten, lehnten sie sich aneinander und küssten sich oder lutschten sich gegenseitig an den Titten. Sehr erotischer Anblick.


Mo unterbrach ihren Kuss und lächelte mich an und sagte: „Verdammt, Baby, ihr zwei seid ein sexy Paar, wenn ihr zusammen fickt. Fick diese Schlampe richtig gut, Baby“


Sarah kicherte: „Oh, er ist eine Freundin, und ich liebe es. Ich will diesen Schwanz jetzt die ganze Nacht ficken. Ich liebe den Bolzen, der in mir reibt. Ohhhhhhhhh. Ihr beide seid auch super sexy zusammen. Fick diese Schlampe wirklich brav, Baby.“


Brad kicherte und sagte: „Ich gebe mein Bestes, Süße. Ich muss zugeben, dass sich 3 Hengste, die meinen Schwanz reiben, wirklich gut anfühlen. Wir sollten das eine Nacht filmen und es uns danach ansehen.“


Wir fingen alle an darüber zu lachen und stellten dann Fragen darüber, wie diese Amateurvideos eigentlich gemacht werden. Ich meine, Sie sehen Nahaufnahmen von einem Paar, das fickt, aber lassen Sie es so aussehen, als wären sie die einzigen beiden dort. Wenn ich Kameramann wäre, müsste ich mitmachen.


Ich schaute auf die Uhr und sah, dass wir jetzt seit fast 45 Minuten ununterbrochen ficken. Wir hatten ein paar Mal die Positionen gewechselt, beide Mädchen kamen ein paar Mal, als wir fickten. Dies war jetzt eine Marathon-Session, die zweifellos vom Schnee angetrieben wurde.


Ich schlug Sarah vor, in die Hundestellung zu gehen, und sie stimmte bereitwillig zu, da sie wusste, dass sie es auf diese Weise liebte. Ich neckte sie etwa eine Minute lang, rieb den Kopf über ihre Schamlippen, senkte dann nur den Kopf hinein und zog ihn dann wieder heraus.


„Verdammt Luke, hör auf zu spielen und Fuckkkkkkkkkkkkkkkkkkkk Meeeeeeeeeeeeeee“, schrie sie.


Ich bin damals in ihr versunken. „Umphhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhcher dieser, schrie sie. Dann fing ich an, langsam zu werden und stellte sicher, dass ich anhielt und den Kopf über ihren G-Punkt rieb.


„Oh jahhhhhh. Genau dort Geliebter. Das ist die Stelle. Fuck Yeah“, stöhnte sie.


Ich blieb dort und machte kurze Streicheleinheiten über ihre Stelle, und während ich das tat, lehnte ich mich über ihren Rücken, damit ich mit ihren Nippeln und Titten spielen konnte. Als ich ihre Brustwarzen kniff und zog, stieß sie einen hohen quietschenden Schrill aus.


Brad hatte jetzt Mo auf dem Rücken. Ihre Beine hoch und über seine Schultern und alles, was ich hören konnte, war ihr Stöhnen und ihre Haut, die gegeneinander schlug. Brad fickte sie zu Tode. Bei diesem Tempo würde uns keine dieser Frauen morgen in ihre Nähe lassen.



Sarah war wieder kurz vor dem Orgasmus, also fing ich an, sie hart von hinten zu schlagen. Jedes Mal, wenn ich hineinstieß, kam ihr Arsch zurück, um mich zu treffen.


„Das ist es, Baby, Fuck Yeah, genau da, Fuckkkkkkk. Fick Fick Meeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee Mutter du Scheißerrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr.“ Sarah schrie auf


Sie weiß, dass ich es liebe, wenn die Mädchen schmutzig reden. Mo liebt es auch, aber im Moment verliert sie sich in dem Stampfen, das sie bekommt. Ich konnte spüren, wie sich meine Eier zusammenzogen, also wusste ich, dass ich endlich kommen würde.


„Oh Glück. Ohhhhhhhh Lukeeeeeeeeeee, ich werde dich vollspritzen.“ Als sie anfing zu kommen, schlug ich sie noch ein paar Mal und fing an, selbst zu kommen.


„Fuckkkkkkkkkkkkkkk Sarahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh Ist dieser dieser dieser


Sarahs Kopf lag jetzt auf dem Kissen, tief darin vergraben, als sie kam, und ich wusch ihr Inneres mit meinen Säften. Ihr Orgasmus war sehr stark und ich glaube, sie hat etwas abgespritzt. Mein Schwanz und meine Eier und jetzt auch die Schenkel tropften nur so von ihren Säften.


Ich brach auf ihrem Rücken zusammen, als ihr Körper flach auf dem Bett landete. Brad fickte Mo jetzt wirklich hart. Sie begegnete jedem seiner Stöße, mit ihrem eigenen Stoß ihrer Hüften. Es war laut, die Haut schlug zusammen.


Brad schrie: „Holy Shittttttttttttttttttttttttttttttttttttttttttttt“ und spritzte tief in meine Frau.

Mo fing dann auch an zu kommen, „Fuckkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkk“, als ihre Arme sich um Brads Hals legten und sich um ihr Leben festhielten.


Sarah and I rolled to our sides, with me behind her, watching these two engrossed in their orgasmic bliss. After a few minutes of rest, I got up and got us all some water again. Sex has a tendency to make you thirsty, and no one wanted wine. I also brought a bottle of tylenol with me as well, and told them all to take two and they would thank me in the morning.


The girls then faced each other, and I got behind Mo, and Brad behind Sarah and we just spooned with them. It was an exciting New Year’s Eve, but we were all spent now and wanted to sleep. The girls kissed and said happy new year’s to each other and then us guys.


The next morning, we all got up close to 11am. All a bit tired too from the previous night’s activities. I got the coffee going and asked if anyone wanted breakfast, but all I received was grunts and groans.


After sitting for almost a good half an hour, Mo suggested I get my laptop and let’s check out cruises. Also haben wir es getan. So many to choose from. One we all said we should stay away from was the Disney, and then another line that catered to the older crowd.


We finally settled on this one cruise line, that looked like a 7 day party. They were to stop at 4 port’s of call, on the western Caribbean. We decided on this line and checked the dates of when we could go. The first two weeks of October looked real good, since they had many rooms available. We all agreed that we would check out vacation times with work, and then Mo and I would check on a church.


A few days later, we confirmed a non denominational church that would marry us, the first weekend in October. So Mo and I signed on to the web site for the cruise and booked two rooms, that adjoined. Total cost, with airfare, was $3800 bucks, which I thought was a steal, but they had a special going. We called Sarah and Brad and told them about, and they were elated.


******************************************


It was now the end of March, and Jess and Mike had found a house and just moved out the weekend before. So Mo and I were now alone in our house, and honestly, it felt nice. Jess, and then Mike, were never a problem and we all had a good time. We never did swing again with them, but spent many a night in the hot tub together, and Jess and Mo always made time for their little get togethers.


Also, Jackie, Mo’s sister, was coming over a lot too. She and Mo would discuss the wedding, and I would just stay out of that conversation. Usually, she would come over in the evening, if John was home from work early enough, and now lately, she was coming over on Saturday’s, and spending many hours with us.


Not that I am complaining, because Jackie is definitely a looker, and I do like when she wears those spandex yoga pants, and it hugs her legs and ass nicely, and shows off her camel toe quite a bit.


The weekend before, after Jackie left, I asked Mo what was up with her sister. She seemed pretty down and very quiet.


“Oh, you noticed. She and John are going through a rough patch. He is always working, and never has time for her. He comes home, eats, then goes to bed early, saying he is so tired. They haven’t had sex in almost 5 months.”


“Holy shit”, I said. "Ich weiß es schon gut? Christ, I’d go crazy not having sex that long. Baby. Please promise me that won’t happen to us. Where your work comes first.”


I smiled at Mo, “No worries Honey. You will always come before anything. Maybe they need to get away for a weekend or so. Reignite their passion for each other.”


“I suggested that the other week and Jackie said she even said that to John, but he was totally ignoring what she wanted, or was saying. She even bought a new babydoll outfit, and he could have cared less.”


“Damn”, I said. “Is he turning gay? Your sister is a beautiful woman. Hell, if I was married to her, I’d be finding ways to get her naked and in the sack”


Mo laughed and said, “Shit Honey, you are always horny and I think I could bring home an ugly girl and you’d want to get in her pants, if I said it was ok.” and chuckled more.


“But, do me a favor. Next time she is over, make a fuss over her. I think she still needs to know she is desirable. You know, she has asked why we are never naked when she comes over. She knows we usually go naked all the time.”


I laughed. “Miss prim and proper would be ok with us being naked?” Mo smiled then said, “She isn’t as prim as you think she is. She has a wild side. But I think John has pretty much had her put that in the closet.”


Sie machte weiter. “To be totally honest. When she was in college, and came home on weekends, we would play around some.We shared a bedroom and I could hear her masturbating a few times, and I was already active with Jessie. So I told her one night, that I would like to help her out. So we did go down on each other, and it continued for about a year, until she met John, then she just stopped.”


I grinned at her and said, “You naughty little girl. But I will do as you ask and try and make her feel better about herself, the next time she comes over.”


This Saturday, I was going over to Mike and Jessie’s, to help Mike with a few projects. I had showered and was doing a few chores around the house, before I left. It was almost 11am when I came back in and saw Jackie was already here. Her and Mo were drinking coffee and in a deep conversation when I came in.


“Hiya Jackie. How are you this fine morning beautiful lady?” Ich sagte. Jackie was wearing a yoga outfit. Pink in color and it accented her breasts nicely, and I could see she was not wearing a bra, and the pants hugged every inch of her. I thought to myself, “How could John not want to tap that all the time.”


Jackie grunted and said, “I am hardly beautiful, but thank you for the compliment. At least one man pays some attention to me.”


MO spoke up and said, “Sis, you are beautiful, and very sexy too.” I smiled and added, “Jackie, you are quite sexy, I really mean that. Hell, you could make a dead man cum.”


Jackie frowned then and said to us, “I’d be happy if a certain man would cum. Shit, just get it up would be nice.”


I changed subjects by asking what plans they had for today. Mo spoke and said that since John and the kids were visiting his sister in Harrisburg this weekend, Jackie and her were going to go shopping, then come home later and have dinner together. She wants her to stay the night, and hang out with us.


I told her that sounds like a plan. I told her I should be back around 6 or 7. Maybe we could order in for dinner, so you girls don’t have to rush and just enjoy the day and company.


I got back about 6:30 that evening. Mo said that she ordered pizza for us, which was fine by me. They had already killed off most of a new bottle of wine, so they were in good spirits. I went and took another shower, since I got pretty dirty and sweaty, working over at Mike’s. When I was done, I just donned my robe and nothing more. The pizza arrived while I was in the shower.


Jackie whistled when she saw me in just the robe. “Well, almost naked. But I’ll take whatever I can get”, then giggled. I would say this woman was definitely starving for any type of sex, even if it was just seeing a guy, or gal, naked.


After eating, Mo informed me that her and Jackie were going to go soak in the hot tub for a bit, and off they went to our bedroom to change. They came out a few minutes later, just wearing robes. As they headed for the basement, Mo turned back towards me and flashed me, showing her luscious naked body to be.


She came back towards me and kissed me and whispered, “Come down in about a half an hour and join us.” I nodded and watched as they disappeared around the corner.


I waited almost 40 minutes then went on downstairs, losing the robe before I descended the stairs. I figured, what the hell, if they are naked, I might as well be too. As I started down, I could smell that undeniable sweet smell of weed, so I knew the girls were not only tipsy, but high now too.


As I got near the open door, to our newest play room, I could hear Jackie moaning a great deal, “Oh Christ, that feels so good. Don’t stop Sis. Shittttttttttttttttt”


I watched for a few more minutes as Mo was licking Jackie’s twat, as Jackie was sitting up on the outer edge of the tub. Jackie was rubbing her one nipple, eyes closed, just lost in the moment. When she finally opened her eyes, she saw me and smiled at me. My cock was at it’s hardest now, as I eyed Mo’s sweet ass pointing directly at me, and her two holes begging for some attention.


As I got in the tub, I heard Jackie say, “Holyyyyy… Christ…….. Mo. You weren’t kidding when.. You…. Oh Fuckkkkkkkkk…. Said Luke….. Was hungggggggggggggg…. Fuckkkkkkkkkkkk” she squealed out.


I sat next to them as Mo continued to lick and suck her sisters pussy. Mo lifted her head a second and looked at me, “Bout time you got here. Damn Baby, she taste so gooddddddddddddddd”


I started playing with Mo’s one tit, that was closest to me, and tweaked her hard nipple. I noticed too, that she had the strap-on out, and sitting on the edge. She last used that a few weeks prior, when Sarah and Brad were here.


I changed position and now was kneeling on one of the seats, still playing with Mo’s nippple, but now I started rubbing Jackie’s tit and nipple, which got a loud moan from her. I then leaned in and took her nipple in my mouth and started suckin git. Her nipples are not as long as Mo’s, and her areolas are a lot darker than Mo’s, but her breasts look very good on her, and match her body.


As I continued to suck her nipple, Jackie's hand first went to the back of my head and push my head harder into her tit. Then she surprised me when she removed her hand and then I felt it grabbing my cock.


“Oh My God Sissssssssssssssss. He is so fucking big.You better never let him go.”


Mo giggled, “No way am I ever letting him go. And it’s not just his dick, the whole package is just amazing.”


Jackie was getting close to cumming and Mo stopped for a second. Jackie whined, “Oh shit. Hör nicht auf. Please don’t stop.”


Mo looked at me and mouthed, “Kiss her, then come fuck me.” So being the good obedient man that I am, I passionately kissed Jackie. She was stunned at first, then moved her tongue into my mouth as we kissed wildly. I broke the kiss and moved behind Mo, lined my cock up with her gorgeous pussy and slipped in.


Mo groaned out, “Oh Fuckkkkkkkkk Baby” and Jackie’s eyes locked on us as I started to fuck Mo slowly.


“Oh Fuckkkkkkkkk. I am going to cum just watching you two. Damn, you two are sexy.” Jackie softly said.


As I kept fucking Mo. Mo was still eating her sister and Jackie couldn't handle anymore and started cumming. Her groans were loud and her knees came together against Mo’s head. As Mo ate Jackie’s cum, Mo started cumming too, as I could feel her pussy grab my cock hard, as it flooded with her juices.


I pulled out of Mo and she and Jackie sat there panting and taking deep breaths. Mo stood up then and grabbed her sister's hand and made her stand up. They embraced and kissed.


“Let’s dry off and go upstairs. We’re far from done Sis.”, Mo cooed out.


We all got out and I handed the girls some towels. They dried each other off, as I did the same to me. I was admiring Jackie’s body, as Mo slowly dried her off.


“Jackie. You are absolutely beautiful. I really mean that. You are so sexy to look at.”


“Thank you” she said. But I could tell something was on her mind. I smiled and said, “Look, what goes on here, is like Vegas, it stays here. You have our word on that. I knew what just went on was bothering her a little, but as I said this, her face relaxed, and her smile came back to her face.


Mo took her by the hand and led her to the rec room, where she lit another joint.We all shared this time and then Mo asked, “Are you enjoying this tonight?”


“Honestly?” we both nodded yes, “Yes I am. I know it is wrong to be having sex with you two, especially since it is my sister, but goddddddddd, it feels so good. I really miss doing this with Mo.”


Jackie stopped a second, then revealed, “When John and I were just a few years into marriage, we’d talk about fantasies. He asked me if I ever wanted to be with a woman. Of course I said yes. Then asked if I ever had and I did not lie and said yes, and whom it was with.”


“Oh Shit” Mo said. "Ja. John got quiet for a minute and so I asked him if he ever wanted to do a threesome. He said yeah. So I asked him with who, as our partner, and he said you, Maureen.”


Mo giggled and said, “No fucking way. Wirklich?" Jackie laughed and said, “Yeah. Keine Scheiße. I was a little stunned at first, but he said it was a fantasy he knew would never happen. But that was way back when we fucked like rabbits too. And that night, after our revelations, we fucked like two hours and he came 3 times, to my many orgasms.”


I have to admit, that I have seen John on a few occasions, checking Mo out. I don’t mind, and I doubt Mo would ever mind either.


Mo giggled again and said, “Well hell, I should tease the hell out of him one day and see how he reacts. Maybe get him so worked up, he takes you to bed and damn near rapes your skinny ass.”


“Fuck. I’d take anything at this point in time. But I really got to ask. Do you guys really swing, and if so, how does it affect your relationship?”


Mo looked at me, as if to say, you take this one. "Ja. We do swing I guess. But not with Mike and Jessie. That happened one time, and of course a few 3somes with Jessie. But we do play with one couple, Sarah and Brad, who you met not to long ago.”


“We do it for fun, and No, we do not get jealous. In fact, we both get turned on when we are with the other partner. I love watching Mo and Brad fuck, and I know she loves seeing me and Sarah fuck. And I say fuck, because that is what it is, fucking. Pure sex, for the fun of sex. But Mo and I always make love afterwards, no matter what.”


Jackie had a look of lust on her face. I could tell she was getting horny and probably thinking of John fucking Mo.


“It sounds so free and open. I guess if you are getting married, there isn't any jealousy between you two. Hell, I just want John to fuck me, make love to me, show me that I still matter to him.” Jackie said.


Mo looked at Jackie and asked, “How do you feel now? I mean, this has me very turned on and I would love to see you and Luke going at it. It really is turning me on. You and I could suck his cock together, then watch you two fuck. And while you fuck, you can eat me”


Mo rubbed her clit, then continued, “I’ll let you decide, no matter what you decide, I’ll still love you know matter what. But I am super horny right now, and I know you are too. So I am going to walk up those stairs, and into the bedroom. Come join me and enjoy each other the rest of the night”


Mo then kissed Jackie passionately, then kissed me and walked up the stairs. I stood and waited to see what Jackie would do. Mo may be got up 3 steps, and jackie was right on her heels. I followed behind, admiring her fine ass. Unlike Mo, Jackie’s ass was quite tight, and she did not shave totally either. She had a dark patch that was like a landing strip, that stopped just above her clit.


When I got to the bedroom, just the small night stand light was on, and the 2 girls were groping and kissing one another. Mo motioned me over to lay on the other side of Jackie. I went to my dresser and got out my trusty cream and applied it to my cock. Then Mo and I each took a nipple in our mouth and started sucking them. This drove Jackie wild.


After a bit, we both licked our way down Jackie’s belly, and to her mound. Mo and I kissed there and then Mo started licking her sister’s engorged clit. Now Jackie’s clit sticks way out, which I find sexy as hell. Mo’s does too, almost like a little dick.


I shifted and picked up Jackie's leg and placed it over my shoulder and chest, spread her cheeks some, so I could have access to her ass and pussy. I started licking her pussy lips, then down to her ass. When I heard her moan, I stayed right there and licked her ass.


“Oh Fuckkkkkkkkkkkkk. It’s been sooooooooo long since someone ate my ass. Shit you guys are driving me crazy, Fuckkkkkkkkkkkkkkkkkkkkk” she yelled out.


I kept on tongueing her ass as Mo sucked her clit. Then I saw Mo snake her finger into Jackie’s hot little hole. So I licked one of my fingers and slowly inserted into Jackie’s tight ass. We both started finger fucking her, which was driving her wild. I could feel Mo’s finger, through the thin membrane that separated the two tunnels of pleasure. A few moments later we heard,


“Fuckkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkk Yessssssssssssssssssssssss.. Cummmmmmmmmmmmmmmmingggggggggggggg”


Both Mo and I took turns licking her cum from this hot slit. Then we kissed, sharing our bounty with each other. Jackie tasted almost as good as Maureen, at least to me she does.


We broke the kiss, as Jackie was coming down from her orgasmic bliss. Mo whispered to me, “Fuck Her good Baby”


I got up and moved Jackie, so her ass was near the edge of the bed and then Mo got up and swung a leg over Jackie’s head and brought her pussy down on Jackie’s face.She grabbed Mo’s ass and started sucking her pussy. I leaned down and ate Jackie again. Jackie moaned really loud into Mo’s quivering twat.


I stood then and rubbed the head of my cock, up and down Jackie’s slit, and then slowly inserted inside her. The head was just entering her, when Jackie pushed up on Mo, and had her move off. Jackie then looked at Mo, then me, then back to Mo.


“Fuck Sis, are you sure?” Jackie pleaded. Mo smiled down on her sister and said, “Hell Yeah. Enjoy that cock Sweetie. You can fuck him anytime you want it. I love you”


Jackie looked at me, and grinned, then said, “Please go slow Luke. It’s been ages since I have anything inside me, let alone a cock this size.”


I did as requested, and inched my way in. It took almost a minute before I was deeply embedded inside this Hot pussy. She was very tight, almost virgin tight. Mo was laying next to her, stroking her hair and face, then kissing her softly. As she did, Mo would talk to her.


“Doesn’t that hard cock feel great inside your tight pussy Sweetie? Wait until you feel those two balls sliding in and out as you fuck him. MMMMMMMMMMMMMMM”


“Oh Fuck Sisssssssssssssssssssssssssss. God, this cock is amazing. Fuck Me Luke. Give it to me now”


I started slowly at first, and every thrust in was met by Jackie thrusting her hips, up and into me. Then I started varying my speed. Fucking her hard for a minute or so, then slowly. Jackie had already cum twice now, while fucking.


Now I took her legs and put them shoulders. I needed to cum as well. Mo looked at me and smiled, “Fuck her good Baby, fill her with your cream.”


I started banging her now, pretty sure her pussy could handle this. You could hear skin slapping together. Mo was sucking her sister’s nipples again and rubbing her clit, as we fucked,


“Ohhhhhhhhhhhhhh Fuck Yeah. Fuck Me Luke, Fuck me harder. Fuckkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkk”


In no time, I could feel my balls tighten, and I was about to release my cum, deep inside Jackie. She beat me to it and was cumming. I could feel her pussy grabbing my cock tight, her legs also tightened around my neck then too.


:Fuckkkkkkkkkkkkk Jackieeeeeeeeeeeeee” is all I could say. As I started filling her cunt with my juice. I was cumming hard, and shot many a rope deep inside her. I just stood there, even after pumping all my cum inside her.


“Oh My God Maureen. Oh My God. I have never been fucked this good in my life. That stud feels amazing. Fuckkkkkkkk” Jackie panted out.


As I withdrew from her hot pussy. Cum started leaking out of her. Mo was kissing her passionately now, as the two women embraced as two lovers. Then Mo had Jackie scoot up on the bed, so she was sitting back against the headboard. Mo then got between her legs and started licking the cum out.


Even though I had just came, but dick was still pretty hard, and the sight of Mo’s ass and pussy made me want to fuck her. So I climbed on the bed, behind Mo, and guided my cock inside her soaking wet pussy.


“Uhgggggggggg” is all I heard from Mo when I went inside her. She lifted her head and said, “Oh Yeah Baby, give mamma some of that cock. Fuck me Baby”


And fuck we did. I was watching Jackie’s face as I plowed into Mo’s tight pussy. I could hear Mo moan out, although it was muffled because her face was buried between her sister’s legs, and sucking the hell out of Jackie’s tasty pussy, which was full of mine and Jackie’s, cum.


Jackie had a huge irgasm as I continued to assault her sister’s pussy. Mo then lifted off of her pussy and pulled away from me, and fell to her back, spread her legs wide and told me, “Drill me Baby. Fuck me Harddddddddd”


I positioned her legs so they were in the crook of my elbow’s, and slid right back in. This was now raw sex. We both wanted it this way, and I was happy to oblige Mo. We could hear Jackie moaning, as she had two fingers buried in her twat, as we fucked right next to her.


All you could hear then was our skin slapping together loudly, as I thrusted into her. After a short bit, Mo was building up to her own orgasm, and let loose a cry, “Fuckkkkkkkkkkkkkkkkkkkkk Meeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee”


As she came, I couldn’t hold back anymore, and was starting to cum as well. I pulled out after the first spurt and started shooting it all over her belly and tits. Jackie came too, when she witnessed this happening.


I was kneeling on my haunches, looking down at Mo. She was panting hard and having a hard time saying anything. About the only thing she said at first was, “Oh My God”


I leaned down now and started licking my cum from her belly. “Jackie looked on and said, “Oh shit, a man that eats his own cum. This is so Hot.” I looked at her, opened my mouth to show her the cum, then leaned over to her and kissed her, pushing the cum in her mouth.


After breaking from the kiss I said, “Now join me in cleaning her up and we’ll share it with Mo”


We did just that, and shared a 3 way kiss, making sure Mo got some of the cum too. Mo loves cum. When we finished, Jackie giggled and said, “My god, you two are a kinky as hell couple. I love this.”


After sitting there a few minutes, jackie got up and went to the bathroom, so it was just Mo and I. So I asked, “Well, do you think she enjoyed it?”


Mo giggled and said, “Based on all of her orgasms, I would say yes, and thank you Honey. I love you”


“I love you too Sweetie. Glad I could help. Now, I am going to sleep upstairs and let you two girls have this room. I think you need to talk about things and it may be easier, if I wasn’t here.”


“Oh Honey, you can stay, but you may be right. She may open up more without you here. Tell you what, after we talk, and if she feels ok with it, I’ll come get you. But if not, then I will see you in the morning.”


We kissed and said our I love you’s, and I padded off to the upstairs bedroom. It was a bit weird going to bed alone for the first time in quite awhile. But seeing it was almost 1am, and all the activity we just experienced, I was pretty tired and fell right to sleep.


I was awakened at 8:30 the next morning, by a pair of lips, sliding up and down my engorged dick. When I opened my eyes, I found it was Jackie. When she saw I was awake, she pulled off and said, “Good Morning Bro.”


Maureen was standing over by the door and giggled, “I thought you may enjoy a wake up call Sweetie. Why don't you two enjoy yourselves, while I go shower and then make us breakfast.”


I just nodded to her, enjoying Jackie hot mouth and her ministrations that she was performing on me. We then did the 69, so I could reciprocate what she was doing to me. Jackie does have a fine tasting pussy, and I think John is a total fool for not taking care of his wife in this manner.


After a few minutes, I tapped on Jackie’s hip to signal to her that we need to do something else. She pulled off of me, then straddled my waist, and impaled herself on my cock. Once she all the way on me, she smiled down and started talking.


“I have to tell you that I really enjoyed last night. You made me feel like a woman again. And this cock feels so good inside me. If I could, I’d fuck you all day.”


“Thank you also, for letting Mo and I have the alone time. I’ve never felt this close

Ähnliche Geschichten

Sie nehmen - Teil 2

Unter ihr - Teil 2 - Frühstück Du wachst zu kaltem Wasser auf, das auf dich spritzt. Er spritzt dich ab. „Gott, du riechst wie eine ausgetrocknete Hurenhausschlampe.“ Er zieht die Dildos aus deiner Fotze und deinem Arsch, dann steckt er den Schlauch voll in den einen und dann in den anderen. Wenn er fertig ist, legt er Hand- und Fußfesseln an, um dich aus dem Käfig zu befreien. Er kettet Ihre Hände hinter Ihrem Rücken und ein Halsband und eine Leine um Ihren Hals. „Zeit für etwas Bewegung, du wertlose Schlampe.“ Er führt dich nach oben und zur Hintertür hinaus...

370 Ansichten

Likes 0

Kalynns Arsch Teil zwei_(1)

Meine Mutter war von ihrer Reise gekommen. Ich half ihr mit ihren Taschen, sie erzählte mir alles darüber, wie viel Spaß es gemacht hatte. Ich freute mich für sie, ich wusste nicht, wie ich ihr sagen sollte, dass Mr. Walker meinen jungfräulichen Arsch genommen hatte. Ich wollte, ich wusste, dass sie wahrscheinlich nicht sauer auf mich oder Mr. Walker sein würde, aber ich hielt mich zurück. Das Telefon klingelte, Mama antwortete: „Hi James, wir hatten wie immer Spaß“. Sie wurde ganz ruhig und antwortete nur mit „ja“ und „gut“. Nach ungefähr fünfzehn Minuten legte sie den Hörer auf und ging ins...

106 Ansichten

Likes 0

Ein Tipp zum Erinnern

„Sal, nimm Tisch 12“, hörte ich die Gastgeberin sagen. Ich drehte mich nach und nach um und spähte dort hinüber. »Eine hübsche Brünette um die dreißig allein in einem rosa Kleid an einem Dienstagabend? Und wow, sie versucht nicht einmal, dieses Gestell zu verstecken, sie gibt mir jetzt einen Ständer“, dachte ich, bevor ich ruhig auf sie zuging. Meine Augen wichen nie von ihr ab, als sie sich für den Moment nur die Speisekarte ansah. Trotzdem ging ich zu ihr hinüber. Hallo wie geht es dir heute Nacht? Sie legte die Speisekarte beiseite und sah mich an. Mir geht es gut...

1.5K Ansichten

Likes 0

Baumhaus-Geschichte

Kennst du den Ausdruck Boyie Girl? Eines dieser Mädchen, die mit allen Jungs gut befreundet sind. Nicht natürlich, dass sie heiß ist oder so, sondern nur: „Natürlich macht sie all das, was Jungs gerne tun. Sie spielen Sucker, Basket, Baseball und all das Kinna-Zeug. Boyie Girls haben oft viele ältere Brüder. Nette Brüder, die gerne mit ihrer Schwester spielen, aber den ganzen Barbie- und „My Little Pony“-Mist nicht wollen. Daher wächst sie mit Sport und Videospielen auf. Amelia war so ein Mädchen. Sie hatte drei ältere Brüder, die, wenn ich darüber nachdenke, ziemlich heiß waren. Alle Mädchen in unserer Klasse baten...

1.3K Ansichten

Likes 0

Auf einem Billardtisch gefickt_(0)

Martha und Sharon beschlossen, hinauszugehen und Billard zu spielen. Sie wussten, dass sie Jungs in der örtlichen Kneipe abschleppen konnten, und sie fickten beide gerne. Als sie zum ersten Mal in die Bar gingen, war sie bis auf die Bardame leer. Sie wären fast gegangen, aber Martha schlug vor, dass sie eine Partie Billard spielen würden, bevor sie weitergingen. Sharon stimmte zu und zerbrach die Eier. Als Martha gerade dabei war, die Bälle zu zerbrechen, kamen zwei Typen in die Bar und setzten sich an einen Tisch in der Nähe des Billardtisches. Martha brach die Bälle hart treibend im Zehnerball. Sie...

470 Ansichten

Likes 0

Dreier-Fantasie

Wir treffen uns mit einer anderen Frau in einer Bar auf ein paar Drinks, sie trägt ein kleines Kleid, und man sieht, dass sie darunter keine Unterwäsche trägt, ich trage einen sehr kurzen Rock, ein tief ausgeschnittenes Oberteil und Strümpfe. Nach ein paar Drinks gehen wir alle zurück in das Hotelzimmer, das wir gebucht haben, und halten unterwegs an, um weitere Getränke zu holen. Während du die Drinks einschenkst, setzen ich und sie uns wieder auf das Bett und beginnen uns zu küssen, nehmen uns Zeit, da wir wissen, dass du zusiehst. Sie fängt an, meinen Körper nach unten zu bewegen...

115 Ansichten

Likes 0

Cybersex mit einer Göttin

Hey Leute, das ist meine erste Geschichte, also behaltet bitte die schlechten Kritiken für euch. Ok, ich hatte gerade ein Cybersex-Gespräch und dachte, es wäre lustig, es zu posten. Wenn es euch gefällt, werde ich ein weiteres posten, aber jetzt geht es los. *Verbindung erfolgreich* ????: Hi Ich: M oder f ????: Hi. bist du? Ich: Hallo M Ihr Alter Ich: U erstes echtes Alter, keine Lügen Sie: ** Ich: Es ist mir egal, ob du jung bist Mir: ** Sie: Größe? Ich: 8 Zoll (Total Lüge übrigens) Sie: verdammt Ich: Jup Ich: Wie groß bist du? Ich: Titten Sie: 34...

98 Ansichten

Likes 0

Sex im srilankischen Restaurant

Suneetha wischte sich den Schweiß von der Stirn und berührte den Stift mit dem Bleistift Pad. Die Idioten, die am Stand saßen, konnten sich nicht entscheiden, und sie wurde richtig ungeduldig. „Ähm“, sagte der Typ. Ich bin mir nicht ganz sicher. Er ließ das letzte Wort entkommen von seinen Lippen, als ob er sich nicht entscheiden könnte, ob er es überhaupt sagen sollte oder nicht. Suneetha musste sich manuell zwingen, um zu verhindern, dass ihr Fuß wippte gegen den harten Fliesenboden. Sie rieb ihre Handflächen an ihrer Schürze, als die 90 Grad drückende Hitze verursachte ihr Unbehagen. Die Klimaanlage war auf...

59 Ansichten

Likes 0

Dessous-Mittagessen

Sandi und Lori schlendern eines Tages in der Mittagspause in ein gehobenes Dessousgeschäft. Beiläufig scannen sie die Regale, bis sie einen sexy, durchsichtigen roten Spitzenteddy erblicken. Sie werfen eine Münze, um zu sehen, wer sie anprobiert. Lori gewinnt den Wurf und sie lächeln sich gegenseitig an, als sie von einer alten matronenartigen Dame in die Umkleidekabine geleitet werden, die sie misstrauisch beäugt. Die alte Fledermaus schließt die Tür auf und verlässt den Bereich, schaut aber immer wieder zurück, um zu sehen, was los ist. Während Sandi sich ein wenig umsieht, schlüpft Lori in die winzige Umkleidekabine und schlüpft aus ihren Klamotten...

1.5K Ansichten

Likes 0

Unterschiedliche Umstände

Haftungsausschluss: Ich besitze keine Pokémon, keine Charaktere und Pokémon darin. Weißt du, nur um meinen Arsch für den Fall zu bedecken. Sicher ist sicher. Anmerkung(en) des Autors: Ehrlich gesagt wurde diese Geschichte teilweise von einer anderen AbsolxHuman-Geschichte inspiriert, die ich hier gefunden habe. Wie die Zusammenfassung sagt, enthält diese Geschichte Bestialität. Wenn Sie also nicht darauf stehen, ist es wahrscheinlich am besten, dass Sie eine andere Serie suchen, die Sie verfolgen können, da die meisten sexuellen Begegnungen Pokemon und den Protagonisten betreffen, obwohl es eine geben kann nur wenige Menschen sprenkelten hier und da, um die Dinge zu ändern. Ich werde...

1.5K Ansichten

Likes 0

Beliebte Suchanfragen

Share
Report

Report this video here.